Unser Programm umfasst auch den Transport des Patienten vom Flughafen oder von der Station zu unserer Klinik und Rückkehr nach der Behandlung.

Wenn die Patienten aus dem Ausland eine Begleitung in Form der Unterstützung haben, dann können diese Personen an unserer Klinik bleiben (und Mahlzeiten zum Preis von 30 EUR am Tag haben).

...........

Komplette Behandlung der Opiatensucht

Basierend auf langfristigen Statistiken weist dieses Programm bei der Suchtbehandlung eine Erfolgsquote von 85%-90% auf.

Phasen des Opiatentzugs:

1. Diagnostik

Diagnostik - die erste und sehr wichtige Phase der Behandlung. Das Wesen der Diagnostik ist, dass der körperliche und psychische Zustand des Patienten beurteilt wird. Zur Beurteilung des körperlichen Zustands des Patienten, umfasst die standardmässige diagnostische Untersuchung folgendes:

diagnose
  • Urintest
  • Tests an Hepatitis B und C, HIV Infektion
  • Allgemeine Blutanalyse
  • Biochemische Untersuchung des Bluts
  • EKG
  • Untersuchung von Seiten des Facharztes für innere Medizin
  • Zur Beurteilung des psychischen Zustands des Patienten, umfasst die standardmässige diagnostische Untersuchung, die Psychodiagnostik (psychologische Tests, die den Grad der Sucht feststellen, in welchem Masse die Folgen des Opiatkonsums für die mentale Gesundheit ausgeprägt sind, ob es Zeichen der psychischen Störungen gibt, ob eine Depression vorhanden ist, wie hoch der Grad der Motivation zu einer Heilung ist, Selbstkritik und Erhaltung der willkürlichen Mechanismen.)

    Nach der Diagnostik werden die Ergebnisse von einem Ärzteteam beurteilt, damit eine Strategie und ein Plan der Behandlung erstellt wird. Im Falle, dass mittels Diagnostik ernsthaftere Abweichungen in den Tests bemerkbar sind, Vorhandensein von Risikofaktoren, oder der Patient chronische begleitende Krankheiten hat, werden nach Bedarf zusätzliche Untersuchungen organisiert und die Therapie für begleitende Krankheiten verschrieben. In Abhängigkeit vom Problem, kann MRT, EEG, Ultraschall, Röntgen, Endoskopie, Analysen der Konzentration der Medikamente und Narkotika, Untersuchungen von Seiten des Kardiologen, Neurologen, Endokrinologen, Infektologen usw. durchgeführt werden. Die erwähnten zusätzlichen Untersuchungen sind im Preis dieses Pakets der Behandlung nicht eingeschlossen und werden zusätzlich vergütet.

    2. Entzug

    Entzug - In Abhängigkeit von den Ergebnissen der Diagnostik, wird für jeden einzelnen Patienten eine entsprechende Entzugsmethode ausgewählt, bzw. ein Komplex von Methoden, das in seinem Fall das beste Ergebnis geben wird. Das Komplex der Methoden umfasst UBOD (ultraschnellen Opiatentzug), Neurojet (N.E.T.) Therapie, Pharmakotherapie, spezielle Infusionen mit Vitaminen, Hepathoprotektoren. Es ist äusserst wichtig, dass sich der Entzug schnell abwickelt, dass der Patient keinen Schmerz spürt und duldet, dass der Schlaf und das Appetit normal wird, dass die Laune des Patienten stabil wird, dass weder Anxiosität, nich Depression besteht.

    entgiftung von drogen prozessUBOD – der ultraschnelle Entzug ist eine moderne und sehr effiziente Methode, die zum Ziel hat, den Prozess der Bereinigung des Organismus zu beschleunigen und zur gleichen Zeit die Reduzierung der unangenehmen Symptome der Krise sowie Verkürzung derselben. Sie wird durchgeführt, wenn mittels Diagnostik festgestellt wird, dass keine Kontraindikationen für diese Art von Entzug entgegenstehen. Im Laufe des ultraschnellen Entzugs, ist der Patient 6-8 Stunden im Laufe des Tages betäubt, es werden ihm almählich Antagonisten der Opiate eingeführt, üblicherweise Naloxon oder Naltrexon und auf diese Weise werden die Rezeptoren vor Opiaten befreit. Das Wesentliche beim ultraschnellen Entzug ist, dass der Patient den grössten Teil der Symptome im Schlaf überbrückt, wenn er keine Schmerzen verspürt. Wenn er aufwacht, hat er den stärksten Teil der Krise bereits hinter sich. Sogar wenn nach dem Aufwachen minimale Symptome der Krise verbleiben, ist ihre Intensität wesentlich reduziert und kann mit traditionellen Nichtopiaten-Analgetika beseitigt werden. Im Prozess des Entzugs, wird der Patient 2 oder 3 solchen Prozeduren unterzogen.

    entzug neurojetN.E.T. – die Neuro jet Therapie ist eine Methode, die mit Hilfe des Neuro Jet Geräts, mit speziellen Impulsen, die Neurone im Gehirn, die für die Ausscheidung des Endorphins verantwortlich ist, beeinflusst wird. Unser natürlicher Schutz vor Schock, Schmerz, Stress, basiert auf natürlichen Opoiden, die von Neuronen erzeugt werden. Wenn eine Person Narkotika konsumiert, dann wird praktisch die Ausscheidung unserer natürlichen Opoide unterbrochen. Neuro Jet ist ein kleines elektronisches Gerät, das den Spiegel von Dopamin und Endorphin im Gehirn normalisiert. Die Stimulation mit dem Neuro Jet Gerät ist schmerzlos. Der Patient spürt nur leichtes Kitzeln und Vibrationen. Die Frequenz und Intensität der Impulse wird vom Computer gesteuert. Innerhalb von 15-20 Minuten verschwinden die Abstinenzsymptome, bzw. deren Intensität wird um 70-80% reduziert.

    infusionDie Pharmakottherapie ist eines der Elemente des Entzugs. In Abhängigkeit von den Ergebnissen der Diagnostik, wird im Laufe des Entzugs eine Kombination von Medikamenten verwendet, die die Grundsymptome der Abstinenzkrise beseitigt, Präparate, die die meisten Standards des Pain Managements erfüllen und einen guten Schutz vor Schmerz gewähren. Im Falle der Reizbarkeit, Disphorie, Mangel guter Laune, Nervosität, Schlaflosigkeit, werden Psychostabilisatoren, Hypnotika, Antidepressiva angewandt. Wegen häufiger Störung der Ernährung, ungenügendem oder übertriebenem Appetit, werden in die Therapie Phermente eingeführt, die die Fähigkeit der Assimilation der Nahrung, Aminosäuren, Vitaminen erleichtern. Genauso ist die Therapie zur Beseitigung der Folgen des Narkotikumkonsums vorgesehen – Inhalationen zur Bereinigung der Lunge, spezielle Infusionen mit Neurometabolika, Nootropen zur Verbesserung der Austauschprozesse im Gehirn, mit Hepathoprotektoren zur Regeneration der Leber. Alle Präparate, die in der Pharmakotherapie verwendet werden, sind sicher und können keine Sucht verursachen.

    Laterale Therapie – spezielle Prozedur zur Harmonisierung der Funktion der Gehirnhemispähre. Sie mindert die psychische Spannung beim Patienten, Nervosität, löst das Problem mit der Depression, Schlaf, Appetit, Laune und Wunsch nach Dorgen und ähnl.

    3. Physiotherapie

    PsychotherapieDie Physiotherapie umfasst eine Kombination von Therapien – physikalische, medizinische oder Massage des Tiefgewebes. Die Massage wirkt beruhigend und relaxierend. Wenn die Person dem Entzugsprozess unterzogen wird, sind die Spiegel von Dopamin neidriger als bei Nichtsüchtigen. Die Massage hilft bei der Normalisierung dr Prozesse der Ausscheidung von Dopamin bei Personen, die dem Entzug unterzogen werden. Die Massage hilft auch beim Entzug indem sie die Funktion des Blutkreislaufs und der Lymphen beschleunigt und dadurch den Prozess der Ausscheidung der Giftstoffe aus dem Organismus beschleunigt. Eine physiotherapeutische Seance ist im Preis des Pakets der Behandlung eingeschlossen. Jede nachfolgende Seance wird 30 Euro pro Seance bezahlt.

    4. Pharmakologische Blockade

    naltrexoneNach Beendigung der Behandlung, ist eine pharmakologische Blockade in Form eines Implants (Naltrexon) vorgesehen Der Sinn dieser Prozedur ist, dass die Opiatenrezeptoren des Patienten, die durch die Wirkung des Patienten, und durch Einnahme von Heroin, Tramal, Methadon, die Euphorie und ähnliche Gefühle nicht erreicht werden, blockiert werden und es wird kein Rezidiv und die Wiedereinnahme der Narkotika provoziert. Die Therapie mit Naltrexon wird bei Personen angewandt, die dem Prozess des Opiatentzungs unterzogen wurden. Unseren Patienten empfehlen wir, dass sie mit Implanten minimal 12 Monate nach Entlassung aus dem Krankenhaus geschützt werden. Das Naltrexon Implant in Dauer von zwei Monaten oder zwei Depot-Injektionen für den Zeitraum von einem Monat, sind im Preis dieser Behandlung eingeschlossen.

    5. Behandlung der psychischen Sucht

    InformationstherapieDie Informationstherapie ist auf die Eliminierung des Wunsches nach Narkotika auf der Unterbewusstebene gerichtet. Darunter versteht man, dass der Patient im Zustand des medizinischen Schlafs, ein Paar Stunden unter audiovisueller Stimulation verbringt, die er über den Computer bekommt, mit Hilfe von speziellen Kopfhörern und Brillen, die hochfrequente Signale empfangen, weil wir im Zustand des Bewusstseins einer mentalen Blockade begegnen können (im Sinne: Ich bin kein Süchtiger, ich brauche das nicht. Oder, mir hilft das nicht, es wirkt nicht auf mich und ähnlich). Unter Anwendung dieser Technik werden Informationen bearbeitet, indem sie den Wert und die Qualität der perzeptionellen Information verbessern und in einer Gruppe von kurzen, prägenden Bildern auf der Unterbewusstebene geteilt werden. Das Ergebnis dieser Therapie ist die Entstehung von Gleichgültigkeit und negativem Verhältnis zu Narkotika.

    Individuelle Psychotherapie – die individuelle Psychotherapie umfasst die individuelle Arbeit des Psychotherapeuten mit dem Patienten, zwecks Gabe der psychologischen Hilfe und Unterstützung des Patienten, der Probleme hat, Depression, posttraumatischen Stress, Sorge, Suchtverhalten, Störung der Persönlichkeit. Die Arbeit mit dem Psychotherapeuten hilft dem Patienten sich vor psychologischen Traumen, der emotionalen Unbehaglichkeit und Leiden, zu befreien. Der Therapeut belehrt den Patienten wie er unter Stress leben und arbeiten kann, wie er die Integrität seiner Persönlichkeit schützt und wie er eine reife Beziehung zu den Angehörigen haben kann und das trägt der persönlichen Entwicklung des Patienten bei.

    Die Gruppen-Psychotherapie ist die Arbeit des Psychotherapeuten mit einer Gruppe von Patienten, damit beim Patienten innere Konflikte gelöst werden, die Spannung beseitigt und die Verhaltensstörungen korrigiert werden. Die psychoterapeutische Arbeit ermöglicht allen ihre Meinung über das vorgegebene Thema zu sagen, ihre Erfahrung mit anderen zu teilen, sich mit Augen anderer Menschen zu beobachten, zu verstehen, dass sie mit ihrem Problem nicht allein da stehen und dass ihr Problem nicht unlösbar ist.

    Körperorientierte Psychotherapie – Diese Art von Therapie ermöglicht, dass die Person vor chronischer Spannung und angehäufter Müdigkeit befreit wird, sie verbessert die Laune und die Lebensqualität. Sie hilft dem Menschen sich angenehm zu fühlen, beseitigt Muskelkrämpfe, befreit die akkumulierte Lebensenergie, die die Grundlage zur Funktionierung einer gesunden Persönlichkeit darstellt und hilft, dass Stabilität und Sicherheit erreicht werden.

    Die Meditation – Die Meditation wird zwecks Beseitigung der psychischen Spannung, des physischen Schmerzens und Methode des Kampfs gegen Stress angewandt. Unsere Gewohnheiten hängen davon ab, durch welche neuronische Wege die elektrochemischen Prozesse im Gehirn und Nervensystem abgewickelt werden. Dank der Meditation werden viele neuen neuronischen Wege gebildet und die psychische Energie wird anders verteilt, was zur Verschliessen der schädlichen neuronischen Wege führt. Der Mensch hört mit dem Rauchen leicht auf, sowie mit Konsum von Alkohol und Narkotika.

    Autogenes Training beseitigt Spannung, Ängste und Beunruhigung und führt dazu, dass sich die Person entspannt und selbstsicher fühlt. Der Organismus besitzt eine grosse verborgene Ressource, die bis zum heutigen Tage wenig erfortscht wurde. Das autogene Training ermöglicht die bewusste Steuerung dieser mächtigen Ressource.

    Relaxation – Die Beherrschung und Anwendung der Techniken der Relaxation ermöglicht die schnelle Wiedergewinnung der Kraft nach einer physischen und emotionalen Belastung, leichter Überbrückung von Stresse, Stärkung des Nervensystems und Genesung des gesamten Organismus.

    Progressive Muskelrelaxation – Diese effiziente Relaxationstechnik basiert auf der physiologischen Tatsache, dass nach Perioden starker Spannung, jede Muskel automatisch tief entspannt wird. Um die tiefe Relaxation aller Skelettmuskeln zu erreichen, ist es nötig diese, gleichzeitigt oder wechselseitig stark zu beanspruchen und sich dann auf die Entspannung, die in den Muskeln entsteht, konzentrieren.

    Die Art Therapie – Ermöglicht, dass die Person vor unterdrückten psychischen Erlebnissen und negativen Emotionen befreit, sowie dass sie sich durch die Kunst äussert. Die Art Therapie ist eine Art von Befreiung vor starken Emotionen (sie hilft beim Ausdruck von Wut, Schmerz, Beunruhigung und Angst). Diese Methode beschleunigt den therapeutischen Prozess und hilft in der Diagnostik. Genauso führt sie zur Stärkung des Selbstwerts.

    Die Transaktionsanalyse – In jeder Person verbirgt sich ein Elternteil, Erwachsener und ein Kind, drei Zustände unseres “Ich”, die in verschiedenen Situationen zum Ausdruck kommen: wir beurteilen die Situation objektiv und treffen Entscheidungen (als Erwachsene), wir fordern oder kümmern uns um jemanden (als Eltern), phantasieren, wir sind gehorsam (als Kind). Die Transaktionsanalyse ist effizient in der Lösung der Probleme, wie Phobien und Sucht. Sie hilft der Person sich zu ändern, wieder zum normalen Kind zu werden, die Positionen des Elternteils zu festigen, der infolge des Kampfs müde geworden ist, zu lernen, seine Probleme aus Sicht des Erwachsenen zu lösen und die Sicherheit in sich selbst und seine Kräfte wiederzugewinnen.

    Die Familientherapie – Methode der psychologischen Hilfe, wobei der Psychotherapeut mit der gesamten Familie und einigen Angehörigen arbeitet. Die Familie wird als ein einzigartiges soziales System beobachtet, das nach eigenen speziellen Gesetzen funktioniert. Die Familientherapie ist eine spezielle Form der psychologischen Beratung, orientiert auf die Lösung der Probleme in gegenseitigen Familienbeziehungen, Beseitigung der Konflikte zwischen Ehegatten, Erreichung der Harmonie und änhl. Besonders wichtig ist die Familienpsychotherapie beim Problem mit dem Alkohol und Drogensucht. Nach Beendigung der Behandlung des Patienten, kommen sie einmal wöchentlich zur Familienpsychotherapie.

    Individuelle- und Gruppenausbildung – Im Laufe der Behandlung ist edukative Gruppen- und individuelle Arbeit zum Thema der Suchtkrankheiten vorgesehen: Es handelt sich im folgende Themen: Begriff und Verständnis der Suchtkrankheit; Faktoren der Entwicklung der Krankheiten und falsche Vorstellungen über die Krankheit; innere und äussere Auslöser; physische, psychische, professionelle und soziale Folgen; Eigenschaften des Suchtverhaltens; Verhaltensregeln in der Abstinenz und Resozialisierung.

    Trainings der Entwicklung der Kommunikationsfähigkeiten – Die Patienten in der Gruppe werden im Bereich des adaptiven Verhaltens geschult. Der Schwerpunkt besteht darin, dass den Patienten geholfen wird ihre Kommunikationsfähigkeiten zu beherrschen sowie ihre Emotionen zu kontrollieren. Sie erwerben Fähigkeiten zur Planung der Karriere und Treffen von Entscheidungen, sie lernen die Beunruhigung zu überbrücken, die Kommunikationsfähigkeiten zu vervollkommnen, Selbstbewusstsein zu erwerben und Probleme, wegen welchen sie in der Gruppe sind, zu lösen.

    6. Monatliche Kontrollen

    Monatliche Kontrollen (Anti-Rezidiv Unterstützung) – die ambulante Behandlung umfasst die Unterstützung gegen das Rezidiv in Dauer von einem Jahr. Der Patient kommt zu regelmässigen Kontrollen, an denen derzeitiger Zustand des Patienten geprüft wird und eventuelle Korrektion der Therapie wird vorgenommen. Die ambulante Behandlung in Dauer von 12 Monaten ist im Preis dieser Behandlung eingeschlossen.

    Kontakt

    Tagesablauf des patienten

    Patienten Zeugnis

    Aufenthaltsbedingungen

  • Die stationäre Phase der Behandlung dauert selten länger als 14 Tage, manchmal, in schweren Fällen dauert sie bis zu 21 Tage.
  • Fur die 24-Stunden medizinische Betreuung sorgt die Dienst Shift - Fachärzte und Krankenschwestern. In der Klinik arbeiten Experten für Suchterkrankungen, Spezialisten für Intensivtherapie, Neurologen, Psychotherapeuten, Psychologen, Spezielle Erzieher. Die Klinik ist mit modernen medizinischen Geräten ausgestattet.
  • Grundlegende Prozeduren und Infusionen werden morgens durchgeführt. Für den Nachmittag ist Gruppentherapie vorgesehen, sowie Bildung, Arbeit mit einem Psychologen und dem speziellen Erzieher, Spaziergänge, die Yogaübungen, Massage, Übungen die für die Erholung geeignet sind. Mittwochs und sonntags können die Familienangehörigen die Patienten besuchen, dann findet die Familienpsychotherapie statt, wo wir Unterstützung beim Aufbau von interfamiliären Beziehungen bieten, und gegenseitiges Verständnis bilden.
  • zimmer opiatentzug klinik

    drogenentzugklinik zimmer

  • Für die Sicherheit von Patienten und Personal ist der Sicherheitsdienst der Klinik verantwortlich sowie eine Vermittlung von Sicherheit.
  • Während der Behandlung befinden sich die Patienten in der Klinik im gemütlichen Doppel bzw. Dreibettzimmer. Jedes Zimmer hat eine eigene Dusche und WC.
  • Die Ernährung umfasst Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Obst und Saft / Tee. Das Essen wird in unserer Küche zubereitet. Die Wünsche des Patienten werden Berücksichtigt, sowie medizinische Diät oder Ernährung in Bezug auf religiösen Glauben.
  • opiate entzug klinik dr vorobiev

    opiatentzug klinik dr vorobiev

  • Für Patienten, die aus anderen Städten kommen ist der Empfang am Flughafen oder Bahnhof und die kostenlose Fahrt in die Klinik vorgesehen.
  • Im Falle das der ausländischer Patienten ein Visum benötigt, ist die Klinik bereit die notwendigen Informationen zu liefern.
  • entzugklinik dr vorobiev opiate entzug

    opiate entzug entzugklinik dr vorobiev

  • Wenn gewünscht, können die Patienten auf Ausflüge gehen.
  • Programme und Behandlungsverfahren:

    • "Danke für alles! Dieses Krankenhaus ist das beste in der Welt! Ich liebe euch, ihr habt mir geholfen wieder ein Mensch zu sein."
    • "Ich wurde wiedergeboren, und das alles ohne Schmerzen."
    • "Mir wurde ein zweite Chance gegeben, Ich werde aufpassen, dass es nicht von mir abhängt, weil die Ärzte taten ihr Bestes"