Entzugserscheinungen im Benzodiazepinentzug

benzodiazepinentzug

Entzugssyndrome entwickeln sich beim plötzlichen Rücktritt von Benzodiazepinen. Manchmal ist dieses Syndrom eine unangenehme Überraschung, z. B. wenn die Person ins Urlaub oder auf eine Geschäftsreise ohne Drogen gehet. Noch am dem selben Abend erscheinen Angst, feuchte Hände, Herzrasen, intrusive Gedanken. Der Person fällt es schwer einzuschlafen, und wenn sie einschläft, bringt ihr der Schlaf keine Erholung. Morgens fühlt sich die Person erschöpft, spürt das Verlangen nach den Medikamenten, zweiten bis dritten Tag kommt das Zittern, bewusstlose Muskelkrämpfe, Schwitzen, schneller Herzschlag, Panikattacken mit einem Gefühl von Mangel an Luft, die Gefahr von Epileptic Anfällen, anhaltende Schlaflosigkeit die einen erschöpfen.

Wenn der kritischer Zeitraum (10-14 Tage) vorbei ist, ein paar Monate hat die Person Stimmungsschwankungen, Angst, Unsicherheit, Mangel an Konzentration, Depression, Unzufriedenheit mit dem Schlaf und sexuelle Dysfunktion. Ein charakteristisches Merkmal ist dass die Störungen der psychischen Funktion sich oft manifestieren, wenn die meisten unangenehm neurologischen und psychischen Symptome vorbeigehen. Die Person vergisst alles, in ihrem Kopf ist ein Durcheinander. Durch die langfristige psychologische und emotionale Instabilität, viele Patienten kommen nach einer Weile zurück zu dem Beruhigungsmitteln, und der Kreislauf beginnt wieder von vorne.

Benzodiazepinentzug

benzodiazepinentzug behandlung

Benzodiazepinentzug beginnt in der Regel mit Informationen sammeln. Es ist sehr wichtig zu wissen warum der Patient die Einnahme von Benzodiazepinen angefangen hat. Es gibt verschiedene Kategorien von Patienten.

- Menschen die Panik, Angst, Neurose, Depression haben , emotionale labil sind, und keine Erfahrungen von Missbrauch von psychoaktiven Substanzen haben .

- Patienten, die jegliche Art von Sucht haben und verwenden Benzodiazepine, um die Wirkungen von Drogen oder Alkohol zu verstärken, oder um die Entzugserscheinungen zu verringern. In dieser Gruppe sind oft unterschiedliche Kombinationen, Veränderungen der Persönlichkeit des Abhängige, schwere innere Verletzungen. Diese Patienten sind schwieriger zu behandeln.

Durch die Analyse wird der Stand der inneren Organe beurteilt, EKG, EEG, Kernspintomographie, die die Erkennung von Störungen in der Hirnaktivität ermöglicht. Testen mit psychometrischen Skalen ermöglicht das Niveau der Angst, Depression, Sehnsucht nach Substanz, Gedächtnis, Konzentration, Persönlichkeitsstörungen zu beurteilen.

Während des Wartens für alle Ergebnisse, in den ersten Stunden des Krankenhausaufenthaltes, erhält der Patient die Behandlung die auf den Schutz von Entzugserscheinungen gerichtet ist. Die ersten 3-4 Tage sind in der Regel da, dass das Gehirn sich "ausruht", um genug starke Bremsen für die instabile Struktur zu erschaffen. Dies wird durch Pharmakotherapie erreicht, mit der Verwendung von NET-Technologie - Geräte, die die Produktion von natürlichen Endorphinen und Neuromediatoren die zuständig sind für die Bremsung von instabilen Strukturen, stimuliert; Die Krampfauslöser werden geschützt von möglichen Tics, Myoklonie, Krampfanfälle; die Verwendung von Neurometabolika mit sedierenden Komponente, das GABA-Agonist, Neuro-Komplex Vitaminen beschleunigen die Regeneration des zentralen Nervensystems; Für den Schlaf sorgen Hypnotika aus anderen pharmakologischen Gruppen. 

Entgiftung von Benzodiazepinen dauert in der Regel 7-10 Tage und ermöglicht es Ihnen, schnell und sicher die körperliche Sucht zu überwinden. Die Entgiftung ist sehr wichtig für den Benzodiazepinentzug, anschließend folgt die Methode die den Wunsch nach Benzodiazepinen reduziert.

Nach Abschluss der Entgiftung große Bedeutung haben die Maßnahmen für die psychische Stabilisierung, die Verringerung des Wunsches nach Beruhigungsmitteln, Maßnahmen gegen einen Rückfall. Dies wird durch Pharmakotherapie, Psychotherapie erreicht, mit Neuen Methoden die den "Sturm" von Mediatoren im Gehirn normalisieren, wie die NET Therapie oder tiefe magnetische Stimulation. In diesem Stadium stabilisiert sich der Zustand des Patienten, er bereitet sich sein Neues Leben zu beginnen ohne die pharmakologischen "Krücken". Dank der transpersonalen Therapie und Hypnose, der Patient weigert sich an dem bewussten und unbewussten Niveau die Benzodiazepin Beruhigungsmittel zu nehmen.

Die Phase der Erhaltung des Ergebnissen nach der Entlastung aus der Klinik. Impliziert die Empfehlungen von Ärzten zu respektieren, Veränderung des Lebensstils, Vermeidung von Situationen die provozieren können, die Einnahme der unterstützenden Therapie und regelmäßige Kontrollen in der Klinik. Zu diesem Zeitpunkt hat die moderne Medizin ein ganzes Arsenal, um eine Person helfen zu können, den Problem mit der Sucht von Benzodiazepinen zu lösen, und in einer effizienten und schmerzlosen Art und Weise kann der Patient den Benzodiazepinentzug durchstehen.

Selbstständiger Tablettenentzug kann gefährlich sein. Eine psychische Instabilität, die noch vorhanden ist, wird oft die Ursache für die Rückkehr der Pillensucht.

Programme und Preise für Behandlung der Benzodiazepinabhängigkeit

benzodiazepinentzug therapie benzodiazepinentzug benzodiazepinentzug behandlung Behandlung der opiatabhangigkeit benzodiazepinen xanax benzodiazepinen lormetazepam Opiatabhangigkeit schmerztherapie absolut schmerzfreie entgiftung klinik fur drogensucht drogenentzugsklinik fur opiate
  • "Es sind wunderbare Menschen hier, voller Verständnis, die Besten, ich brachte hier meinen Ehemann, der sich wegen Alkoholproblemen behandelt, und jetzt ist er ein vollig andere Mensch. Nur zu, danke."
  • "Meine Schwester hat mich das erste Mal, seit mehreren Jahren, herzlich umarmt."
  • "Nur zu, danke."