20% PREISNACHLASS VOM: 15. DEZEMBER 2017 - 15. JANUAR 2018

Kokainabhängigkeit

Kokainabhängigkeit

Kokain ist anders als alle anderen Drogen. Es verursacht keine körperliche Abhängigkeit, da es keine schmerzhaften Krisen wie bei Heroin sind, nimmt man es nicht täglich. Unter dem Einfluss von Kokain sind größere Möglichkeiten des Menschen. Er wird stärker, sicherer, intelligenter, kann mehr trinken, seine sexuellen Fähigkeiten werden erhöht. Deshalb, wenn er das Wochenende mit Freunden im Clubverbringt, sieht er keine Gefahr in der Einnahme von "ein paar Lines". Das Problem ist, dass das Wochenende sich bei manchen in das Rennen um die Euphorie von Kokain schaltet.

Nach der ersten Begegnung mit Kokain im Körper beginnenveränderungen. Die Toleranz wächst und seine Wirkungverändert sich. Zunächst reduziert sich deutlich die Zeit seiner Wirkung, daher ist es notwendig, ständig höhere Dosen zu nehmen. Daher gibt es einen Verlust der Kontrolle - man verliert eine Menge Geld, weil die Person nicht aufhören kann, bis sie sich selbst zu einem physischen und psychischen Zusammenbruch führt. Nach fünf bis sechs Stunden des "Marathons" das Gehirn ist nicht mehr in der Lage, auf die Einnahme von Kokain zu reagieren und die Person erlebt einen "Crash" (Kokain Intoxikation).

In diesem Stadium brauchender Körper und die Psyche eine Pause, aber das Gefühl der inneren Unruhe ermöglicht es nicht der Person einzuschlafen. Er kann sich nicht konzentrieren, sich auf seine eigene Gedanken fokussieren, beginnt sich im Kreis zu drehen, und ständig schwebt über ihm die Gefahr, Bedrohung, Gefühl dass etwas Schlimmes passieren würde. In den späteren Stadien dieser Gedanken drehen ins Delirium und Verfolgungswahn. Dies sind alle Konsequenzen der Kokainabhängigkeit . Und in diesem Stadium ist die Person gezwungen, aufzustehen und zum Fenster zu gehen, wenn sie das Geräusch eines vorbeifahrenden Autos hört, um sicherzustellen, dass es nicht die Polizei ist, die gekommen ist um ihn zu verhaften. Sie Verriegeln die Tür, und sind auf der Suche nach Kameras und Mikrofonen. Die Paranoia begleiten Depressionen, Apathie; alles wird sinnlos, das Essen wird geschmacklos und das Treffen mit Freunden unnötige Verpflichtungen.

Man kann nicht arbeiten oder Sport treiben –man hat kein Wunsch wieder die Kraft dazu. Das einzige, was ihn aufheitern könnten und ihm Freude machen ist der Kokain. Deshalb wird man nach einer kurzen Pause wieder in einer Situation, wo man eine schlaflose Nacht verbringt, ohne darüber nachzudenken, dass nach zwei bis drei Tagen der Schmerz noch größer wird. So bilden sich"Kreise" oder "Zyklen": Ein bis zwei Tagen intensiver Nutzung, dann kommt der "Crash", drei bis vier Tage die Erholung, der Wunsch nach Kokain, Depressionen und wieder der Kokainkonsum. Darüber hinaus im Laufe der Zeit werden die Folgen dieser "Kreise" immer größer –man verlieret eine Menge Geld, die Schuldenerscheinen; Nervosität, Schlaflosigkeit und Paranoia werdendauerhaft. Die Hände begannen zu zittern, die Nase ist immer stickig, periodische Panikattacken, in den Magen treten unangenehme Schauer auf. Und dann erkenntder Mensch, dass er nicht mehr auf Kokainleben kann, aber alle Versuche, von Kokain wegzukommen Enden mit einer Rückkehr zu den alten.

Interessante Fakten von Kokainabhängigkeit

Dr. Freud behandelte einen Freund, der Morphin süchtig war, mit Kokain. Schließlich ist sein Freund verrückt geworden und hat sich umgebracht .

Kokain das in europäischen Städten verkauft wird,enthält in der Regel nur 15-20% von Kokain, und die restlichen Stoffe sind Amphetamine, Mephedron, Lidocain, Strychnin, Ephedrin. Manchmal tun sie sogar Pulver von Quecksilber Leuchtstofflampen rein. Ein Gramm dieser Substanz kostet 50-159 Euro.

Drogenabhängige nehmen oft Marihuana, Alkohol, Benzodiazepine, um den Kokain Rausch zu stoppen. So reduziert sich ihre Unruhe, und es ermöglicht ihnen einzuschlafen und sich zu erholen. Von allen Substanzen,am besten durchführt diese Funktion der Heroin. Immer weiss einer von den Freunden bescheid und wird Ihnen eine "Dop Senkung" raten. Genau so sindviele Menschen nach Heroinsüchtiggeworden.

Programme und Preise für 14 TÄGIGE Behandlung von Kokainabhängigkeit

kokain entzug kliniken kokain entzug Drogenentzugskliniken fur kokainabhangige entgiftung kokain therapie kokainabhängigkeit therapie Diskret Stationare drogentherapie drogensuchtklinik Unterkunft Diskret Drogensuchtbehandlung Drogensuchtbehandlung klinik Dr Vorobiev Klinik Fur Entzug Von Drogen
  • "Es sind wunderbare Menschen hier, voller Verständnis, die Besten, ich brachte hier meinen Ehemann, der sich wegen Alkoholproblemen behandelt, und jetzt ist er ein vollig andere Mensch. Nur zu, danke."
  • "Meine Schwester hat mich das erste Mal, seit mehreren Jahren, herzlich umarmt."
  • "Nur zu, danke."