Unser Programm umfasst auch den Transport des Patienten vom Flughafen oder von der Station zu unserer Klinik und Rückkehr nach der Behandlung.

Wenn die Patienten aus dem Ausland eine Begleitung in Form der Unterstützung haben, dann können diese Personen an unserer Klinik bleiben (und Mahlzeiten zum Preis von 30 EUR am Tag haben).

...........

Programm der Behandlung der Sucht von Psychostimulantien

Zu den Psychostimulantien gehören Amphetamine und ihnen ähnliche Medikamente, auch Methylxantine. Amphetamine sind Stimulantien, die auf das zentrale Nervensystem wirken. Synthetische Amphetamine werden als Metamphetamine bezeichnet. Das ist ein synthetischer Stimulans des Gehirns, der Änderungen der mentalen und motorischen Funktionen verursacht. Heutzutage wird Methylphenidat verwendet. Amphetamine sind in die medizinische Anwendung als Medikamente gegen Erkälrung, erhöhtes Fieber und auch als Mittel zur Gewichtsabnahme eingeführt worden. Heute werden sie in der Therapie der Narkolepsie und beim hyperkinetischen Syndrom bei Kindern verwendet. Beim Missbrauch regen die Amphetamine die Aktivität des Organismus bis zu äussersten Grenzen an, indem sie das Gefühl des Hungers und der Müdigkeit reduzieren.

Phase der Behandlung

- Die Behandlung beginnt ab Diagnostik (Blutanalysen, psychologische Tests, mit welchen der Grad des Wunsches nach Narkotika festgestellt wird, Depression, Nervosität).

- Der Hauptteil unserer Behandlung sind Prozeduren, die die psychische Sucht beseitigen. In dieser Phase werden Methoden der pharmakologischen Korrektion, Informationstherapien verwendet, sowie Geräte für die Physiotherapie (audio-visuelle Stimulation, NET Therapie, Laser). Es werden Massnahmen zur Stärkung der Immunität und zur Regenerierung der Zellen im Organismus durchgeführt. Normalerweise wird während des stationären Aufenthaltes der psychische Zustand des Patienten stabilisiert (es verschwindet der Wunsch nach Narkotika, die Nervosität, Depression, der Schlaf, das Appetit werden verbessert). Vorgesehen ist auch: Gruppen-Psychotherapie, Meditationen, Schulungen, Joga, Massagen, Spaziergänge, Übungen, Tischtennis.

- Nach Entlassung aus dem Krankenhaus, dauert die ambulante Phase der Behandlung ein Jahr lang. Der Patient nimmt Medikamente ein, die im im Entlassungsbrief verchrieben sind, hält sich an alle Regeln der ambulanten Behandlung. Jeden Monat kommt er zu regelmässigen Kontrollen. Im Falle der Zustandsänderung, Depression oder Wunsch nach Einnahme der Narkotika, informiert der Patient das Krankenhaus umgehend, damit er zusätzliche Anempfehlungen bekommt. Eine solche Behandlung an unserer Klinik wird lange durchgeführt und im Falle der guten Zusammenarbeit mit dem Patienten und seiner Familie, führt es zu hervorragenden Ergebnissen (wir sehen das in Formularen für die Kontrolle, die der Patient zusammen mit den Eltern ausfüllt).

1. Diagnostik

Diagnostik - die erste und sehr wichtige Phase der Behandlung. Das Wesen der Diagnostik ist, dass der physische und psychische Zustand des Patienten beurteilt wird. Für die Schätzung des physischen Zustands des Patienten, umfasst die diagnostische Untersuchung folgendes:

diagnostisch
  • Urintest
  • Tests an Hepatitis B und C, HIV Infektion
  • Allgemeine Blutanalyse
  • Biochemische Untersuchung des Bluts
  • EKG
  • Untersuchung von Seiten des Facharztes für innere Medizin
  • Zur Beurteilung des psychischen Zustands des Patienten, umfasst die standardmässige diagnostische Untersuchung, die Psychodiagnostik (psychologische Tests, die den Grad der Sucht feststellen, in welchem Masse die Folgen des Opiatkonsums für die mentale Gesundheit ausgeprägt sind, ob es Zeichen der psychischen Störungen gibt, ob eine Depression vorhanden ist, wie hoch der Grad der Motivation zu einer Heilung ist, Selbstkritik und Erhaltung der willkürlichen Mechanismen.)

    Nach der Diagnostik, werden die Ergebnisse von einem Ärzteteam beurteilt, damit eine Strategie und der Plan der Behandlung erstellt wird. Im Falle, dass mittels Diagnostik ernsthaftere Abweichungen in den Tests bemerkbar sind, Vorhandensein von Risikofaktoren, oder der Patient chronische begleitende Krankheiten hat, werden nach Bedarf zusätzliche Untersuchungen organisiert und die Therapie für begleitende Krankheiten verschrieben. In Abhängigkeit vom Problem, kann MRT, EEG, Ultraschall, Röntgen, Endoskopie, Analysen der Konzentration der Medikamente und NArkotika, Untersuchungen von Seiten des Kardiologen, Neurologen, Endokrinologen, Infektologen usw. durchgeführt werden. Die erwähnten zusätzlichen Untersuchungen sind im Preis dieses Pakets der Behandlung nicht eingeschlossen und werden zusätzlich vergütet.

    2. Infusionen und Neuro-Jet Gerät

    NET TherapieDer nächste Schritt ist der Beginn der Behandlung, der die Behandlung mit Infusionen und Neuro-Jet Gerät umfasst. Die Infusionen umfassen Multivitamine, Minerale sowie den Komplex der Aminosäuren und in diesem Gefüge verbessern sie den Metabolismus, das Appetit und geben dem Patienten die Kraft, die ihm nötig ist, die Behandlung fortzusetzen, weil die Therapien an unserer Klinik intensiv und stark sind, und somit auch wirkungsvoll. Das Neuro-Jet Gerät erzeugt leicht vibrierende elektrische Wellen durch die Bindungen, die sich im Halsbereich des Patienten befinden und die Therapie ist völlig schmerzlos, hilft bei der Regulierung des Endorphins und Dopamins im Organismus sowie bei der Überbrückung der ersten Krisenstufen, wenn der Patient von der Substanz entzogen wird.

    3. Eliminierung des Wunsches nach Drogen

    informations therapieDanach geht man auf die Eliminierung des Wunsches nach Drogen auf der Unterbewusstseinsebene hinüber. Das erfolgt durch die Informationstherapie. Unter der Therapie versteht man, dass der Patient im Zustand des medizinische Schlafs ein paar Stunden unter audiovisueller Stimulation verbringt, die er über den Computer, mit Hilfe von speziellen Kopfhörern und Brillen erhält, hochfrequente Signale emmittieren, weil wir im Zustand der Anwesenheit einer mentalen Blockade begegnen können (im Sinne: Ich bin kein Süchtiger, ich brauche das nicht. Oder, mir hilft das nicht, es wirkt nicht auf mich und ähnlich)..


    4. Die Physiotherapie

    physiotherapieIm Laufe der gesamten Behandlung haben die Patienten die Unterstützung unseres Physiotherapeuten, weil in Kombination mit allen unseren Therapien die Physiotherapie hervorragende Ergebnisse gibt. Der Körper braucht Unterstützung, um allen Prozeduren, die unsere Klinik den Patienten bietet, unterzogen zu werden. Sie hilft bei Befreiung von Stress, beschleunigtem Blutkreislauf durch den Organismus, womit auch der Durchfluss der Therapie durch das Blut des Patienten beschleunigt wird und gibt eine schnellere und bessere Wirkung.



    5. Aversive Therapie

    Die letzte Therapie in der Reihe ist die aversive Therapie, die infolge pharmakologischer Substanzen beim Patienten eine physische Aversion gegen Narkotika, die er konsumiert, bildet, und Übelkeit erzeugt.

    6. Zustand des Patienten beurteilt

    Nach allen Behandlungen wird der Zustand des Patienten beurteilt, sowie der Fortschritt und Analyse des Zustands auch nach Behandlung an unserer Klinik

    7. Monatliche Kontrollen

    Das Programm der Behandlung umfasst monatliche Kontrollen im Zeitraum von einem Jahr, wo die Analyse des Zustands von Seiten unserer Fachärzte erneut durchgeführt wird, sowie die Korrigierung der Therapie, wenn das nötig ist. Die Patienten haben die Gelegenheit ihre Probleme und Zweifel mitzuteilen, wenn sie welche haben. Wenn es sich im Patienten aus dem Ausland handelt und diese nicht in der Lage sind zu regelmässigen Kontrollen zu erscheinen, dann können sie mit uns telephonisch oder per Email Kontakt aufnehmen.

    Kontakt

    Tagesablauf des patienten

    Patienten Zeugnis

    Aufenthaltsbedingungen

  • Die stationäre Phase der Behandlung dauert selten länger als 14 Tage, manchmal, in schweren Fällen dauert sie bis zu 21 Tage.
  • Fur die 24-Stunden medizinische Betreuung sorgt die Dienst Shift - Fachärzte und Krankenschwestern. In der Klinik arbeiten Experten für Suchterkrankungen, Spezialisten für Intensivtherapie, Neurologen, Psychotherapeuten, Psychologen, Spezielle Erzieher. Die Klinik ist mit modernen medizinischen Geräten ausgestattet.
  • Grundlegende Prozeduren und Infusionen werden morgens durchgeführt. Für den Nachmittag ist Gruppentherapie vorgesehen, sowie Bildung, Arbeit mit einem Psychologen und dem speziellen Erzieher, Spaziergänge, die Yogaübungen, Massage, Übungen die für die Erholung geeignet sind. Mittwochs und sonntags können die Familienangehörigen die Patienten besuchen, dann findet die Familienpsychotherapie statt, wo wir Unterstützung beim Aufbau von interfamiliären Beziehungen bieten, und gegenseitiges Verständnis bilden.
  • zimmer opiatentzug klinik

    drogenentzugklinik zimmer

  • Für die Sicherheit von Patienten und Personal ist der Sicherheitsdienst der Klinik verantwortlich sowie eine Vermittlung von Sicherheit.
  • Während der Behandlung befinden sich die Patienten in der Klinik im gemütlichen Doppel bzw. Dreibettzimmer. Jedes Zimmer hat eine eigene Dusche und WC.
  • Die Ernährung umfasst Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Obst und Saft / Tee. Das Essen wird in unserer Küche zubereitet. Die Wünsche des Patienten werden Berücksichtigt, sowie medizinische Diät oder Ernährung in Bezug auf religiösen Glauben.
  • opiate entzug klinik dr vorobiev

    opiatentzug klinik dr vorobiev

  • Für Patienten, die aus anderen Städten kommen ist der Empfang am Flughafen oder Bahnhof und die kostenlose Fahrt in die Klinik vorgesehen.
  • Im Falle das der ausländischer Patienten ein Visum benötigt, ist die Klinik bereit die notwendigen Informationen zu liefern.
  • entzugklinik dr vorobiev opiate entzug

    opiate entzug entzugklinik dr vorobiev

  • Wenn gewünscht, können die Patienten auf Ausflüge gehen.
  • Programme und Behandlungsverfahren:

    • "Danke für alles! Dieses Krankenhaus ist das beste in der Welt! Ich liebe euch, ihr habt mir geholfen wieder ein Mensch zu sein."
    • "Ich wurde wiedergeboren, und das alles ohne Schmerzen."
    • "Mir wurde ein zweite Chance gegeben, Ich werde aufpassen, dass es nicht von mir abhängt, weil die Ärzte taten ihr Bestes"